Sommersemester 2015

Anmeldung voraussichtlich ab 17. März 2015, 00:00 Uhr über TUM Online.

Näheres zur Anmeldung und eine Anleitung finden Sie hier oder auf den Informationsseiten zu TUMonline.

 

Veranstaltungen Termine

Fachübergreifende Aspekte im Ingenieurberuf (Hauptseminar)

Inhalte: Berufsbildentwicklung, die Geschichte des Ingenieurberufs, Re-engineering, Technik, Organisation und Menschen im Veränderungsprozess, Wissens- und Innovationsentwicklung, Verantwortung in der Technikgestaltung.

 

Ziele: Nach der Teilnahme an den Modulveranstaltungen hat der/die Studierende Kenntnisse über Organisations-, Wissens-, und Innovationsentwicklung, Kenntnisse über Berufseinstieg und Berufsleben, Kenntnisse über Technikfolgenforschung, Kenntnisse über die historische Entwicklung des Ingenieurberufs, kann Forschungsthemen selbständig bearbeiten und kann Präsentationsmethoden und Vorträge mit anderen diskutieren.

 

Anforderungen: 25-minütige Präsentation durch die Studierenden, anschließende ca. 15-minütige inhaltliche und thematische Diskussion, moderiert durch die Studierenden.

 

Jeweils Dienstag, 14:00 - 17:00 Uhr (14-tägig) am

14.04., 05.05., 19.05., 09.06., 16.06., 07.07., 14.07.2015

Neu: Raum 141 (Marsstr. 20/22)

(max. 20 Teilnehmer/-innen)

Lebens- und Karriereplanung für Ingenieurinnen (Blockseminar)

Inhalte: Positionsbestimmung und individuelle Standortbestimmung;  Unterschiede der Lebens- und Karrierewege/Karriereentwürfe, Voraussetzungen/Anforderungsprofile; Individuelle Karriereplanung.

 

Ziele: Nach der Teilnahme kann die Studierende die eigenen Kompetenzen erkennen, kennt mögliche Berufsperspektiven und Chancen für den Berufseinstieg. Sie hat Wissen über unterschiedliche Karriereentwürfe sowie über die Gesetzeslage erlangt.

 

Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme, Anfertigung von je einer Hausaufgabe für den nächsten Seminartag, 30-minütige Präsentation durch die Studierenden, thematische Diskussionen.

 

Teilnahme nur für weibliche Studierende möglich.

 

Jeweils Mittwoch, 09:00 - 12:00 Uhr (14-tägig) am

15.04., 29.04., 13.05., 27.05., 10.06., 24.06., 08.07.2015

Raum 134 (Marsstr. 20/22)

(max. 15 Teilnehmer/-innen)

Das Tutorium für Elektrotechnikstudentinnen: 
Engineera

Inhalte: Jedes Semester stehen unterschiedliche Aktionen wie Firmenexkursionen, praktische Projekte, Diskussionen, Workshops und Treffen auf dem Plan, die sich exklusiv an Elektrotechnik-Studentinnen richten. Neben spannenden Diskussionen und Austausch kommt auch der Spaß nicht zu kurz!

 

Ziele: Die Themen und Aktivitäten bestimmt ihr mit, denn sie sollen euch Spaß machen und die Möglichkeit geben, sich auszutauschen, zu vernetzen und Selbstbewusstsein als Ingenieurin zu erlangen. Besonders für Erstsemesterinnen bietet das Tutorium die Gelegenheit, sich bei erfahrenen Studentinnen über GOPs, Praktika und andere studienrelevante Themen zu informieren.

 

Anforderungen: Es gibt keine verbildliche Anmeldung, sondern eine freiwillge Teilnahme an den einzelnen Treffen!

nächstes Treffen am...

Gender- und Diversityforschung (Seminar)

Inhalte: Einführung in Fragestellungen und Theorien von Gender und Diversity, Entwicklung von der Frauen- zur Geschlechterforschung, Begriffsklärung und Sensibilisierung zum Thema Gender und Diversity; Erklärungsmuster für Geschlecht in verschiedenen Disziplinen; Kenntnisse über die geschichtliche Entwicklung der Geschlechterforschung. Forschungsergebnisse zu Gender und Diversity in Technik, Naturwissenschaften und Pädagogik; Geschlechterstereotypen / Verhaltensweisen; Gender, Diversity in Organisationen/Systemen (z.B. auch Schule);  Möglichkeiten und Instrumente zur Sensibilisierung für Gender und Diversity.

 

Ziele: Nach der Teilnahme haben die Studierenden Kenntnisse über Gender und Diversity, zu den Instrumenten zur Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit und zur geschichtlichen Entwicklung der Geschlechterforschung und vertiefende Kenntnisse über die Entwicklung der Geschlechterverhältnisse. Sie können ihre erworbenen Kenntnisse über Gender und Diversity mit technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen/Organisationen/Institutionen in Bezug zu setzen. Sie haben sich mit Fragen rund um die Ausbildung von Geschlechts- und Diversitystereotypen und können diese Kenntnisse für ein reflektiertes Denken hinsichtlich der Geschlechter- und Diversityverhältnisse nutzen.

 

Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme, mündlicher Vortrag, Anfertigung von je einer Hausaufgabe für den nächsten Seminartag

 

Jeweils Mittwoch, 09:00 - 12:00 Uhr (14-tägig) am

22.04. (Vorbesprechung), 06.05., 20.05., 03.06., 17.06., 01.07., 15.07.2015

Raum 134 (Marsstr. 20/22)

(max. 15 Teilnehmer/-innen)

VHB Gender & Diversity Onlineseminar (Seminar) 

Inhalte: Einführung in Fragestellungen, Theorien und Methodologien von Gender und Diversity, Entwicklung von der Frauen- zur Geschlechterforschung, Feministische Wissenschaftskritik, Historische Rückschau auf die Frauenbewegungen und weitere soziale Bewegungen, ihre Forderungen und Zielsetzungen, Nationale und internationale Diskurse, Technische und ökonomische Relevanz des Diversity-Ansatzes, Gendergerechte Kommunikations- und Organisationskonzepte, Praktische Anwendungsmöglichkeiten, z.B.: Zwischengeschlechtliche Kommunikation/Konflikte, Geschlechterstereotypen/Verhaltensweisen, Gender-Networking, (inter-)kulturelle Kooperationsformen, Gender und Diversity in der Technikentwicklung, Gender und Diversity beim Personalrecruiting.

 

Ziele: Nach der Teilnahme hat der/die Studierende Kenntnisse über den Einfluss von Geschlecht auf die Strukturierung von persönlichem Alltag, gesellschaftlicher Verfasstheit und Wissenschaft; Wissen über unterschiedliche Diversitätsfaktoren (Geschlecht, Alter, Ethnie, sexuelle Orientierung, etc.) und ihre hierarchischen Funktionen; Mechanismen der Aufrechterhaltung und der Überwindung bipolarer Differenzen.

 

Anforderungen: Online-Übung zu vertiefenden Aufgaben zu Methodenkenntnissen und Ausarbeitung von praktischen Anwendungen.

 

Anmeldung und Teilnahme über www.vhb.org

Gender- und Diversity (Kolloquium)

Im Kolloquium werden Forschungsvorhaben und akademische Qualifikationsprojekte (BA, MA, Dissertationen) vorgestellt und diskutiert, für die Fragen und Methoden der Gender- und Diversityforschung, wissenschaftstheoretische Fragestellungen sowie Inter- und Transdisziplinarität eine Rolle spielen. Es bietet Gelegenheit, disziplinäre Arbeiten vor einem interdisziplinären Horizont zu präsentieren und vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen gender-, diversity- und wissenschaftstheoretischer Paradigmen zu diskutieren. Das Kolloquium ermöglicht über Fakultäts- und Disziplingrenzen hinweg einen Austausch zu gender- und diversityrelevanten Themen. Somit erhalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen neben fachlicher Diskussionen Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben und -projekte mit Gender & Diversity-Bezug an der TUM. Darüber hinaus bietet das Kolloquium eine ausgezeichnete Plattform für das Netzwerken. Die Veranstaltung ist öffentlich. Für Studierende der Fakultät EI besteht die Möglichkeit, einen Wahlfachschein zu erwerben.

 

Donnerstags

30.04. (Vorbesprechung), 28.05., 25.06., 16.07.2015

Raum 134 (Marsstr. 20/22)

 

Achtung! Die Termine sind vorbehaltlich der Anmeldung. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis spätestens drei Tage vorab bei katharina.scheibl@tum.de an.

30.04. Vorbesprechung
28.05.  
25.06.  
16.07.  

 

 

 

 

 

Vorlesungsfreie Tage:

Fr. 03.04.2015

Mon. 06.04.2015

Fr. 01.05.2015

Don. 14.05.2015

Mon. 25.05.2015

Don. 04.06.2015